Die Erfüllung von Davis Wunschliste als Geschenke für das Dorf prägt den heutigen Tag. Angelhaken, Blei, Hängematten, Sandalen, Buschmesser, Pfannen und so weiter müssen eingekauft werden. Eder, ein Mitarbeiter der Hutukara, der Yanomamiorganisation in Boa Vista, kennt die Läden, in denen die Yanomami gerne einkaufen. Und er kennt auch die richtigen Marken der Instrumente – diejenigen, die das feuchtheisse Klima am besten aushalten.

In der Abendsonne gehe ich kurz auf den nahegelegenen Platz. Dort, im Zentrum der Stadt, steht die Statue, die 1999 zu Ehren der Goldwäscher errichtet wurde. Was die „weissen“ Brasilianer und Brasilianerinnen feiern, ist für die Indigenen der Region ein Symbol der Zerstörung. Denn der Goldrausch hat grosse Zerstörung, Vergiftung, ja sogar Massaker an den Yanomami ausgelöst. Und viel Gewalt: Auch Davi Yanomami, einem der Hauptprotagonisten im kommenden Film „Amazonian Cosmos“, darf sich nicht überall in der Stadt zeigen, zu gross wäre das Risiko, dass er von Goldwäschern beiseite geschafft würde.